Wissenschaft & Technik

eBooks aus dem Genre Wissenschaft & Technik


Der erste Bericht aus dem anderen Land von Hardy Klemm

Autor: Hardy Klemm – Umdenken und Einsehen ist die Grundlage dieses Buches. Es geht um das unüberschaubare Dasein des Internets. Einem Phänomen, dem sich die meisten von uns nicht mehr entziehen können. Sei es im Alltag, im privaten oder geschäftlichen Bereich. Ohne darüber nachzudenken nutzen wir es, Tag für Tag. Aber über die eigentliche Netzpolitik ist wenig bekannt.
 
Diese Buch gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen, die über das Internet so nirgendwo anders nachzulesen sind. Es räumt mit allen Mythen auf und entschlüsselt das „Making of“ der Sonnensturmtrilogie und den Ausschlussmechanismus. Ein spezielles Themengebiet, auf dessen Ausmaße der Autor in seinem ersten Buch »Energiekrieg« bereits ansatzweise eingegangen ist. Auch für „Nicht-Nerds“ wird hier alles leicht verständlich anhand zahlreicher Skizzen näher gebracht und vorgestellt.
 
Der Autor sieht das Internet als eine Landmasse mit Bevölkerung. Anschaulich erklärt er die Probleme des Sonnensturms und nennt entsprechende Lösungsvorschläge. Getreu dem Motto „Genug mit dem kaltem Krieg im Cyberspace“ und der grauenhaften Informationslage der Netzpolitik.
 
Ein Must-have-Standardwerk für alle Computer- & Internetbegeisterte.


Meine vier Oldtimer Raritäten von Maylordh

Autor: Maylordh. Vintage & Post Vintage Car

Das Oldtimer Quartett – Vom Traum zur Wirklichkeit.

Das Automobil fasziniert den Menschen seit seiner Entstehung im neunzehnten Jahrhundert immer wieder aufs Neue. Dem Phänomen, aus »altem Eisen« seltene und sammelwürdige mobile Klassiker zu machen, diese aufzubereiten und zu restaurieren, widmet sich der Autor in diesem Buch.


Wir bauen unser Haus von Maylordh

Autor: Maylordh Die ungewöhnliche Geschichte eines Häuslebauers
In diesem Buch erzählt ein bauenthusiastisches Ehepaar über den Bau ihres eigenen Traumhauses, ohne spezielle Vorkenntnisse auf diesem Gebiet besitzen zu müssen. Der Versuch, in vollständiger Eigenregie ihr Haus zu planen und zu bauen, wird in unterhaltsamer Weise geschildert. Dies ist keine übliche Vorgehensweise, aber genau darin liegt der besondere Reiz. Was ein jeder macht, ist langweilig und macht in der Folge wenig Spaß! Und ein gewisser Spaß an der Sache sollte stets vorhanden sein, um sein Leben nicht als Couchsurfer in Langeweile an sich vorbei ziehen zu lassen. Die Erzählung beruht auf einer wahren Begebenheit.
Der Wunsch, in einem eigenen Haus zu wohnen, resultierte nicht aus einer spontanen Entscheidung heraus. Bereits seit Kindestagen an immer in einer Mietwohnung gelebt, gab es Verwandte und Bekannte, die ein eigenes Haus besaßen. Jedes Mal zu Besuch spürten wir ein Gefühl des Wohlbehagens – das war unser Ding. Aber einige Jahre unseres gemeinsamen Lebens in einer düsteren Wohnung zur Miete mussten erst vergehen, bevor der erste klägliche Versuch begann und auch sofort wieder endete. Das Umfeld in der früheren DDR war dafür einfach denkbar ungeeignet. Erst im Jahr fünf der neuen Zeitrechnung 1995, waren die Voraussetzungen für einen wiederholten Versuch gegeben. Das Buch vermittelt keine Fachkenntnisse und ist auch keine Anleitung zur Nachahmung. Jede Ähnlichkeit zu anderen Bauprojekten und Personen sind rein zufällig und ungewollt. Zu weiteren Risiken und Auswirkungen fragen Sie ihren Architekten oder Bauberater.