„Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher


Autor: Richard A. Huthmacher
Umfang: PDF 860 Seiten, ePUB 633 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen 1. Auflage September 2021
Preis: 8,99€

ISBN: 978-3-95963-807-4 (ePUB / Mobipocket)
ISBN: 978-3-95963-808-1 (PDF)

eBook Format: PDF PDF ePUB ePUB mobipocket/Kindle Mobipocket


VERITAS LIBERABIT NOS? (Die Corona-Lüge, Teil 4)

Ein Lesebuch aus der alten Zeit: Zwischenbilanz oder schon das Fazit?

Band 8 (Teilband 6)

DAS BUCH. ODER: EINE ETWAS ANDERE PERSPEKTIVE

Einst schrieb Luther: „Ich möchte mich fast rühmen, dass seit der Zeit der Apostel das weltliche Schwert und die Obrigkeit noch nie so deutlich beschrieben und gerühmt worden ist wie durch mich. Sogar meine Feinde müssen das zugeben. Und dafür habe ich doch als Lohn den ehrlichen Dank verdient, dass meine Lehre aufrührerisch und als gegen die Obrigkeit gerichtet gescholten und verdächtigt wird. Dafür sei Gott gelobt!“

In meinen Büchern über den Neoliberalismus als ultimative Form des Kapitalismus´ (der, letzterer, zu Zeiten Luthers seinen Anfang nahm) spreche ich meinerseits von „Deceptio dolusque suprema lex“: Tarnen und Täuschen gehören zum (nein, mehr noch, sind das) Geschäft.

Diesem „Geschäft“ versuche ich mich zu widersetzen. Indem ich Aufklärung betreibe. Beispielsweise in meinem ca. zwanzigtausend-seitigen Briefwechsel mit meiner – durch den Deep State ermordeten – Frau. Wobei es unerheblich ist, ob dieser Briefwechsel so oder auch anders stattgefunden hat, ob und ggf. inwieweit er nur als Fiktion figuriert.

Keine Fiktion, zweifelsohne Faktum ist, dass die Menschen seit eh und je belogen und betrogen werden, ebenso von einem Martin Luther seinerzeit wie von Kreaturen wie Drosten und Wieler, wie Merkel und Spahn, wie Tedros Adhanom und Bill „The Kid“ Gates nebst deren Hintermännern und Auftraggebern heutigentags.

Wenn die Menschen erkennen, dass sich das Sein hinter dem Schein verbirgt, die Wirklichkeit hinter der vermeintlichen Wahrheit und ein Leben, welches das Attribut „menschlich“ verdient, hinter den Schimären, die uns als erstrebenswert verkauft werden, dann, so glaube und hoffe ich, haben wir, dann haben meine ermordete Frau und ich nicht umsonst geschrieben.

Somit bleibt eine letzte Hoffnung, die totale physische, psychische und mentale Versklavung, welche die Neue Weltordnung anstrebt, doch noch abzuwenden:

„Dum spiro spero.
Dum spero amo.
Dum amo vivo“ (Cicero):
Solange ich atme, hoffe ich.
Solang ich hoffe, liebe ich.
Solange ich noch lieben kann,
lebe ich. Noch.


eBook erhältlich u.a. bei Ebozon und Amazon

„Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher „Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher „Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher“ von Richard A. Huthmacher „Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher“ von Richard A. Huthmacher „Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher“ von Richard A. Huthmacher“ von Richard A. Huthmacher  „Aids“ und „Corona“: Zwei Seiten derselben Medaille von Lug und Trug (Teilband 6) von Richard A. Huthmacher


Neue Buchrezension verfassen