ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah 2


ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi

Autor: Meiku Iburah
Umfang: PDF 990 Seiten, ePUB 904 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen 1. Auflage Februar 2017
Verlag: Ebozon Verlag

ISBN: 978-3-95963-358-1 (ePUB)
ISBN: 978-3-95963-359-8 (Mobipocket)
ISBN: 978-3-95963-360-4 (PDF)

eBook Format: PDF PDF ePUB ePUB mobipocket/Kindle Mobipocket


Mysteriöse nächtliche Überfälle halten die Zwerge, Elfen, Sylphen, Nixen und Wichtel der Kleingartenanlage Wonne-Scholle e.V. in Atem. Während die menschlichen Gärtner nichts Böses ahnen, überschlagen sich in der parallelen feinstofflichen Welt der Naturwesen die Ereignisse: Zwerge werden versteinert und Elfenfeen entführt!

Der ziemlich frisch gebackene Inspektor Hargis und sein noch frischer gebackenes Team haben allerdings ihre Schwierigkeiten mit dem Fall. Denn die eigenwilligen feinstofflichen Bewohner der Kleingartenanlage sind oftmals nicht sehr hilfreich. Hargis muss bald feststellen, dass neben überheblichen Elfen und albernen Wichteln die typische Skurrilität der Naturwesen auch vor seinem eigenen Team nicht Halt macht. Zu allem Überfluss verdreht die schöne Kalliope Sabina dem Inspektor noch gehörig den Kopf. Dennoch gelingt es den Startup-Detektiven herauszufinden, welcher unbarmherzige Täter hinter den Anschlägen steckt. Mit einem magisch manipulierten Kristall kann er zur Zeit des Zwergengrau seine Opfer versteinern und ihnen dann langsam die Lebensenergie entziehen…


eBook erhältlich u.a. bei Ebozon und Amazon

Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah Ebozon ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah google-play



Kommentar verfassen

2 Gedanken zu “ZWERGENGRAU: Ein Naturwesen-Krimi von Meiku Iburah

  • Bandit

    Toll geschrieben – ein gelungener Mix aus Menschenwelt und Naturwesen / Fantasy. Überraschende und unerwartete Einfälle sowohl was Handlung als auch Figuren betrifft. Spannung, Herzschmerz und Humor von vorn bis hinten. Echt lesenswert!

  • Petra Hagendorff

    Als ich auf das Buch gestoßen bin und es „in den Händen hielt“, war ich skeptisch um des Umfangs der Seiten und der, auf den ersten Eindruck hin vielen Protagonisten, die ich, beim ersten Querlesen nicht glaubte bis zur letzten Seite auseinander halten zu können. Auch darum, ob die vielen Seiten mich nicht ermüden würden. Ich fing an zu lesen und ich gelangte in eine Welt von Zauber, Mysterien, Unwirklichkeiten und letzten Endes immer wieder Analogien des so genannten wirklichen Lebens. Eigentlich aber des Wirklichen an sich! Ich bemerkte sehr bald, die Figuren entgleiten nicht, sondern sie begleiten… durch das Buch, durch die Geschichte, durch das Geschehen. Und … die Figuren selbst sind so lebendig, dass man zu jeder einzelnen eine spezielle Beziehung aufbaut. Das Lesen ist wie ein leichter Tanz, der einen durch die Seiten weht. Man kann sich zurücklehnen und genießen, einfach so, zur Entspannung, zur Verzauberung… oder man kann durch die vielen sichtbaren und unsichtbaren Türen schreiten, die Hinweise auf die eigenen Stärken und Schwächen geben … Ich erkannte, und dies nicht nur in einer Gestalt des Buches, Persönlichkeitsanteile und Charaktere meines eigenen Seins und, erkannte in den Figuren Eigenschaften von Menschen, mir nahe stehende und weniger vertraute, in meinem Lebensumfeld und … in meinem Lebensmittelpunkt. Das Buch zeigt Humor, viel Lachen und leises Lächeln…. dann wieder fühlt man sich selbst auch ertappt, und das nicht nur manchmal. Dies wiederum aber nachvollziehbar, denn, auch die so genannten weniger „liebenswerten“ Charaktere des Buches berühren bekannte Felder in einem. Alles in allem ein Buch, aufregend und vertraut, das aufregt und beruhigt, belehrt und aufmerksam ist, für die eigenen Gedanken, fast zuhört, wie ein Freund, ein innerer Begleiter, Spaß bereitet, Freude ausdrückt und nachdenklich macht. Als Fazit aber das tiefe Wissen bereitstellt: alles ist vertraut, denn alles ist „menschlich“, und … alles ist möglich …. Ein Lebensweisheitsbuch!